Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
08.12.2017 Verband zeichnet Arbeitgeber als „Partner der Feuerwehr" aus

08.12.2017 Verband zeichnet Arbeitgeber als „Partner der Feuerwehr" aus

Wenn Menschen oder Sachen in Gefahr sind, ist Eile angesagt. Das weiß niemand besser als die Feuerwehr, die schnell vor Ort sein muss, um Hilfe leisten zu können.
Foto (von links nach rechts): Wolfram Kister, Norbert Fischer, Dr. Michael Weber, Dr. Anette Weber, Oberbürgermeister Alexander Hetjes, Gisela Müller
In Bad Homburg rücken neben den bei der Stadt beschäftigten Hauptamtlichen häufig Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus, wenn es brennt. „Wir sind dann auf Arbeitgeber angewiesen, die ihre Beschäftigten für Einsatzzeiten freistellen. Die ehrenamtlichen Kräfte sind in Bad Homburg eine wichtige Säule des Bevölkerungsschutzes. Die Freistellung ist bei Einsätzen genauso wichtig wie bei der Arbeit der Führungskräfte im Vorstand“, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes. Der Kreisfeuerwehrverband ehrte jetzt einen Bad Homburger Arbeitgeber als „Partner der Feuerwehr“. Kreisverbandsvorsitzender Norbert Fischer überreichte die Ehrenplakette an Dr. Michael Weber und Dr. Anette Weber. Beide betreiben eine zahnmedizinische Praxis mit fünf Helferinnen und einem angeschlossenen Speziallabor für Dentaltechnik in der Schönen Aussicht. Dort arbeitet Wolfram Kister als Zahntechniker. Kister wiederum ist seit Jahrzehnten Führungskraft in der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Eschbach sowie Mitglied im Vorstand des Stadtkreisfeuerwehrverbands. „Wolfram Kister wird von seinem Arbeitgeber großzügig freigestellt“, stellte Fischer fest und dankte dem Arbeitgeber für einen vorbildlichen Umgang mit dem Thema während der mehr als 20 Jahre, die Kister als Wehrführer in Ober-Eschbach tätig war, sowie in der anschließenden Zeit. Er nimmt bis heute Aufgaben im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr wahr, mit denen die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr sichergestellt wird. Fischer übergab die Plakette und die von Innenminister Peter Beuth und dem Vorsitzenden des Hessischen Landesfeuerwehrverbands, Dr. Ralf Ackermann, unterzeichnete Ehrenurkunde in Anwesenheit von Oberbürgermeister Alexander Hetjes, dem Leiter der Feuerwehr, Daniel Guischard, und dem Vorsitzenden des Stadtkreisfeuerwehrverbandes, Uwe Wolf. Fakt ist, dass Schutz und Hilfe für die Bevölkerung ohne Freiwillige Feuerwehren flächendeckend nicht geleistet werden könnten. Mit der Aktion „Partner der Feuerwehr“ weist der Deutsche Feuerwehrverband darauf hin, dass die Freiwilligen Feuerwehren mit mehr als einer Million ehrenamtlichen Einsatzkräften in ganz Deutschland zunehmend Probleme bekommen, bei Alarmen während der Arbeitszeit auf qualifiziert ausgebildetes Personal in der gebotenen Eile und in ausreichender Zahl zurückgreifen zu können. Der Verband will so die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebern, Feuerwehren und Kommunen fördern. „Die Plakette ist das sichtbare Zeichen einer Partnerschaft zwischen Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr“, so Hetjes, der für Bad Homburger Feuerwehr zuständig ist. „Um die Bürgerinnen und Bürger schützen zu können, brauchen wir Arbeitgeber, die ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese unterstützen.“
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter