Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
 
Alles wird gut werden Spülwagen Müllfahrzeug Abfall-App
Sie befinden sich hier:
Guten Tag !
Abfallmanagement
Abfallentsorgung
Bioabfall

Bioabfall

Die Abfuhr von Bioabfall aus Privat-Haushalten erfolgt ganzjährig wöchentlich. Abholtermine finden Sie im aktuellen Abfallkalender und in der Bad Homburger Abfall-App.

Aus den Bad Homburger Küchen- und Grünabfällen wird wertvoller Kompost, der vielseitig verwendet wird. Hergestellt wird dieser in der Kompostierungsanlage „Deponie Brandholz“ in Neu-Anspach. Der fertige Kompost findet in der regionalen Landwirtschaft seine Verwendung. Außerdem steht er allen Interessierten im Hochtaunuskreis zur Abholung an der Kompostierungsanlage kostenlos zur Verfügung.

Richtig trennen nach oben

In die braune Tonne gehören z. B.:

  • Obst- und Gemüseabfälle
  • Rohe und gekochte Speise- und Lebensmittelreste
  • Kaffee- und Teesatz, Filtertüten
  • Eierschalen
  • Fleisch- und Wurstreste
  • Nussschalen
  • Holzspäne (unverschmutzt)
  • Küchenpapier
  • Grünschnitt, Unkraut, Topfpflanzen, Laub
  • Fallobst

 

Nicht in die braune Tonne gehören z. B.:

  • Plastiktüten (auch keine kompostierbaren!)
  • Verpackungen aus Kunststoff und Metall
  • Staubsaugerbeutel
  • Zigarettenkippen
  • Kehricht
  • Windeln
  • Schadstoffe und Gifte
  • Katzenstreu, Kleintierstreu
  • Erde und Steine
  • Tierkadaver

Kompostierbare Plastikabfalltüten nach oben

Die Nutzung von kompostierbaren Plastikabfalltüten ist in der Biotonne nicht gestattet.

Sogenannte „kompostierbare“ Plastikabfalltüten können in der Kompostierungsanlage Brandholz während der rund drei wöchigen Vergärung und der anschließenden Nachrotte nicht rasch genug zersetzt werden. 

Die Sammelbeutel werden somit zum Störstoff und – soweit maschinell möglich – bereits vor der Behandlung aussortiert. Die nachträgliche Störstoffauslese ist in der Regel unvollständig, technisch aufwendig und darüber hinaus teuer.

Zu bedenken gilt auch: kompostierbare Plastiktüten zersetzen sich niemals vollständig. Plastikreste und v. a. Mikroplastik landen somit, über den fertigen Kompost, in der Natur.

Besser: 

  • Vorsortierbehälter mit Papiertüten oder alternativ mit Zeitungspapier auskleiden
  • Nasse Bioabfälle in Zeitungspapier oder Küchenpapier einwickeln

Papiertüten für die Sammlung Ihrer Bioabfälle sind überall im Handel erhältlich.

Befreiung von der Bioabfalltonnenpflicht nach oben

Die Benutzung einer Bioabfalltonne ist in Bad Homburg v. d. Höhe Pflicht. Um sich von der Verpflichtung befreien zu lassen, muss ein schriftlicher Antrag auf Eigenkompostierung gestellt werden.

Voraussetzungen für die Befreiung:

  • Anfallende Küchen- und Gartenabfälle können ordnungsgemäß und schadlos selbst verwertet werden.
  • Vorhandensein einer genutzten Kompostiereinrichtung (Komposthaufen, Komposter)
  • Vorhandensein einer gärtnerisch oder landwirtschaftlich genutzten Fläche von mindestens 35 m² je gemeldeter Person


Nach Prüfung der erforderlichen Kriterien kann eine Ausnahme zugelassen werden.

Änderungen an den tatsächlichen Verhältnissen die dem Antrag zu Grunde lagen, insbesondere eine Veränderung der für die Kompostausbringung vorgesehenen Flächen, sind dem Betriebshof Bad Homburg v. d. Höhe unverzüglich mitzuteilen.

Probleme mit der Biotonne? nach oben

Was mache ich mit der Biotonne bei großer Hitze?

Stellen Sie die Biotonne in den Schatten. Sorgen Sie dafür, dass sich genügend Luft zwischen den Bioabfällen ausbreiten kann: Werfen Sie einfach zwischen die Bioabfälle kleine Zweige und Äste aus Ihrem Garten oder zerknülltes Tageszeitungs- und Küchenpapier oder Pappkartons. So wird verhindert, dass die Abfälle in der Biotonne anfangen zu faulen und von Ungeziefer befallen werden. Sollte es trotzdem zu Ungezieferbefall kommen, hilft Kalkstickstoff (im Gartenfachhandel erhältlich). Schütten Sie niemals Flüssigkeiten wie Suppen oder Soßen in die Biotonne!

Wie gehe ich im Winter mit der Biotonne um?

Im Winter wird es auch für die Biotonne „frostig“. Der Biomüll kann einfrieren und fällt bei der Leerung nicht mehr aus der Biomülltonne heraus. Hier schaffen Sie Abhilfe, indem Sie unten in die Biotonne geknülltes Tageszeitungspapier werfen und die zu entsorgenden Abfälle in Zeitungspapier einwickeln. Das Papier saugt die Flüssigkeiten auf und verhindert, dass der Biomüll am Tonnenboden oder -wänden festfriert. 

Wie reinige ich die Biotonne?

Bei Bedarf reinigen Sie die Biotonne bitte mit klarem Wasser. Reinigungsmittel sind zu diesem Zweck nicht nötig und ungeeignet, da sie bei der Kompostierung oftmals nicht vollständig abgebaut werden. Lassen Sie nach der Reinigung die Tonne mit offenem Deckel stehen und austrocknen.

Möchten Sie die Reinigung nicht selbst vornehmen, übernehmen regionale Hausmeisterservicedienste oder spezialisierte Abfalltonnenreinigungsfirmen auch die Reinigung von Einzeltonnen. Unter dem Suchbegriff: „mülltonnen reinigungsservice rhein main“ in Ihrer Internet-Suchmaschine finden Sie mögliche Anlaufstellen. Diese bitte telefonisch kontaktieren und nach Einzeltonnenreinigung fragen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen aus wettbewerbsrechtlichen Gründen keine einzelnen Firmen nennen dürfen.

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder Beschwerden hinsichtlich der Abfuhr von Bioabfall, so steht Ihnen folgender Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

Kontakt

Abfallentsorgung
Betriebshof Bad Homburg v.d.Höhe
Nehringstraße 7-9
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
+49 (6172) 6775-60
E-Mail:
abfallentsorgungbbh.bad-homburgde
Kontakt
Betriebshof Bad Homburg v.d.Höhe
Nehringstraße 7-9
61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon:
+49 (0)6172 6775-0
E-Mail:
betriebshofbbh.bad-homburgde
Öffnungszeiten

Kundenservice Betriebshof

Montag - Donnerstag

7.30 - 12.00 Uhr u. 13.30 - 15.00 Uhr
Freitag 7.30 - 12.00 Uhr

_________________________________

Wertstoffhof, Georg-Schaeffler-Straße  Tel.: +49(0)6172 677574

Montag, Dienstag, Donnerstag 

07.15 Uhr - 18.00 Uhr

Mittwoch 10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag    07.15 Uhr - 12.00 Uhr 

Samstag  07.15 Uhr - 13.00 Uhr

_________________________________

Wertstoffhof Ober-Eschbach, Am Sauereck

Montag und Mittwoch 

15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag   12.00 Uhr - 18.00 Uhr

Samstag 08.15 Uhr - 13.00 Uhr

_________________________________

Abfallberatung                   +49(0)6172 677571

____________________________

Friedhofsverwaltung am Waldfriedhof

Montag, Mittwoch, Donnerstag und

Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

Tel.: +49(0)6172 6775-26 o. -27

Nachmittags nur nach Vereinbarung!

Volltextsuche
Facebook Logo
Logo Bad Homburg 2030
WorldSkills Germany
1 / 1