Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
28.9.2015 Großer Bahnhof auf dem Vorplatz

28.9.2015 Großer Bahnhof auf dem Vorplatz

Bad Homburg v.d.Höhe. Mit dem ersten Spatenstich durch Oberbürgermeister Alexander Hetjes haben die Arbeiten zum Umbau des Bad Homburger Bahnhofsvorplatzes begonnen. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich rund zwei Jahre. Die Arbeiten sind in drei Abschnitte gegliedert. Die Kosten belaufen sich auf knapp vier Millionen Euro.
Beim Spatenstich (von links): Martin Weng, Geschäftsführer Gramenz Galabau, Markus Philipp, Leiter Produktbereich Straßenbau, Oberbürgermeister Alexander W. Hetjes, Holger Heinze, Leiter Fachbereich Bauen und Planen, Barbara Kempf, Leiterin Fachbereich Bau und Betrieb, Enzo Spadano, Leiter Produktbereich Hochbau.
„Der Bahnhof und sein Umfeld sind die Visitenkarte unserer Stadt, und gerade der Vorplatz des sanierten Empfangsgebäudes bedarf dringend eines neuen Gesichts“, freute sich Oberbürgermeister Hetjes über den Beginn der Arbeiten. „Wir schaffen mit den Umbauarbeiten nicht nur eine deutlich angenehmere städtebauliche Situation, sondern wir verbessern mit dem neuen Busbahnhof auch die Wege für die Stadtbusse und werten diesen Ort als Verkehrsknoten in direkter Innenstadtlage deutlich auf. Nach dem Umbau sind schon die ersten Meter in Bad Homburg wesentlich attraktiver“, so Hetjes.
Die Flächen vor dem Haupteingang und der heutigen Post bilden den ersten Bauabschnitt. Es wird ein Brunnen angelegt, es entstehen begrünte Inseln sowie neue Taxistände und PKW-Parkplätze. Während des Umbaus soll der Zugang zum Haupteingang des Bahnhof permanent erhalten bleiben. Die Gastronomie im Bahnhof und der Einzelhandel müssen für Zulieferer anfahrbar bleiben. Die Arbeiten sollen in rund acht Monaten abgeschlossen sein.
Das gesamte Baufeld vor dem Bahnhof umfasst etwa 14.000 Quadratmeter. Die Stadt lässt auf rund 8.000 Quadratmetern Betonsteinpflaster verlegen. Circa 4000 Quadratmeter erhalten eine Asphaltdecke. Die Stadt lässt zwölf 12 Laternen setzen und 14 Bäume pflanzen.

Während der Bauarbeiten keine Parkplätze vor der Post

© Stadt Bad Homburg v.d.Höhe
Auf Grund des Beginns der Arbeiten fallen im ersten Bauabschnitt alle Parkplätze vor der Post weg. Postkunden haben die Möglichkeit, hinter dem Postgebäude zu parken. Nach Fertigstellung des Abschnitts stehen wieder PKW-Parkplätze auf dem Vorplatz zur Verfügung. Die Stadt bittet um Verständnis für die vorübergehende Verlagerung.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter