Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Pressemeldungen

Pressemeldungen

08.12.2020

Kinderbetreuung in Ober-Erlenbach wird ausgeweitet

Bad Homburg. Rund 40 Personen nahmen kürzlich an einem Online-Elternabend der Paul-Maar-Schule teil. Stadträtin Lucia Lewalter-Schoor hatte dazu eingeladen, um mit den Eltern und Vertretern der Schule über die „angespannte Betreuungssituation“ der Schulkinder an der Paul-Maar-Schule und in der Ü3-Betreuung im Stadtteil Ober-Erlenbach zu sprechen. Und die Stadträtin hatte gute Nachrichten im Gepäck. „Gemeinsam mit dem Hochtaunuskreis, dem Leitungsteam des Betreuungszentrums Ute Odörfer und Marita Pröckl und dem Schulleitungsteam um Jeanette Werner und Evelyn Meschkat haben wir als Stadt bereits einige Anstrengungen unternommen, um Lösungen zu finden. So ist es uns gelungen, die Betreuungs-Möglichkeiten so zu erweitern, dass es vom 01. August 2021 an genügend Plätze für alle Altersgruppen geben wird“, sagte Lewalter-Schoor.
Für Kindergartenkinder im Alter von drei bis sechs Jahren wird im ehemaligen King`s College in Friedrichsdorf eine Kita installiert, die vom Verein zur Förderung der Integration Behinderter e.V. betrieben werden soll. Lewalter-Schoor: „Die Stadt Friedrichsdorf stellt der Stadt Bad Homburg zum nächsten Kita-Jahr 50 Ü3-Plätze zur Verfügung, die mit Bad Homburger Kindern belegt werden können.“ Das Vertragswerk sei bereits in Bearbeitung. Voraussetzung für die Umsetzung ist allerdings, dass die Gremien dem Vorhaben zustimmen. „Hiervon ist aber auszugehen“, so Lewalter-Schoor weiter. Das Angebot soll im Sommer 2021 zur Verfügung stehen. Die Stadträtin bittet alle Eltern, die einen Betreuungsplatz in Friedrichsdorf zum Sommer 2021 benötigen, ihr eine E-Mail an [email protected] zu schicken.

Gute Neuigkeiten hatte auch Marita Pröckl, die stellvertretende Leiterin des Betreuungszentrums an der Paul-Maar-Schule, zu berichten. So können im Schuljahr 2021/2022 die Kapazitäten in der Schulkinderbetreuung erweitert werden. Im Gebäude des Jugendzentrums im Stadtteil, das die Stadt der Schule überlässt, werden neue Plätze geschaffen. Insgesamt wird es eine Aufstockung auf 150 Betreuungsplätze geben. Somit können alle 38 Kinder, die bisher keinen Betreuungsplatz haben, zum kommenden Schuljahr aufgenommen werden. Die betroffenen Eltern werden automatisch über das Portal Little Bird informiert. „Wir bitten daher alle Eltern, die bereits eine Ablehnung erhalten haben, sich nicht noch einmal über Little Bird anzumelden“, so Pröckl. Zudem können die Eltern mit einem Anruf rechnen. „Aufgrund der Pandemie-Lage ist eine persönliche Vorstellung leider nicht möglich.“

Schulleiterin Jeanette Werner betonte auf der virtuellen Sitzung die „gute Zusammenarbeit“ zwischen Schule, Kreis und Stadt Bad Homburg. „Die Betreuungsqualität an unserer Schule soll auch durch die Aufstockung erhalten bleiben“, betonte die Schulleiterin. Sie vermittelte den Eltern einen kurzen Abriss über die Betreuungssituation: So werden voraussichtlich die Viertklässler das ehemalige JUZ-Gebäude beziehen. Das Gebäude verfügt über einen eigenen Gartenbereich und hat einen direkten Zugang zum Schulhof, so dass die Kinder keine Straße zu überqueren haben. Im Schulgebäude sollen nun Klassenräume in „multifunktionale Räume“ umgestaltet werden, die gemeinsam von Lehrkräften und dem Betreuungspersonal gestaltet werden. So arbeiten Schule und Betreuung an der weiteren Ausgestaltung und Weiterentwicklung der Konzeption im Ganztag.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter