Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Bad Homburg ist bereit für das Tennisturnier - Maskottchen Hazel macht Stimmung

Bad Homburg ist bereit für das Tennisturnier - Maskottchen Hazel macht Stimmung

Bad Homburg. In wenigen Tagen ist es soweit, dann gibt sich die Weltelite des Damentennis ein Stelldichein in Bad Homburg. Zur ersten Auflage der Bad Homburg Open werden 32 Einzelspielerinnen und 16 Doppelpaare in der Kurstadt erwartet – darunter mit Angelique Kerber, Petra Kvitova und Simona Halep allein drei Wimbledon-Siegerinnen. Der erste Aufschlag zum WTA-Turnier im Bad Homburger Kurpark, das gleichzeitig die Generalprobe für den Grand Slam in Wimbledon ist, findet am Sonntag, 20. Juni 2021, statt.
OB Alexander Hetjes stellt die neue Mitarbeiterin Hazel vor. | © Jochen Reichwein, Stadt Bad Homburg
„Die Vorfreude ist riesig, wir mussten ja aufgrund des Pandemie-Geschehens lange genug auf den Turnierbeginn warten“, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes. Aufgrund der geltenden Pandemie-Bestimmungen dürfen sich in diesem Jahr nur 600 Zuschauerinnen und Zuschauer zur gleichen Zeit auf dem Turniergelände aufhalten. „Ich hoffe sehr und bin da auch zuversichtlich, dass wir die Bad Homburger Open im kommenden Jahr unter normalen Bedingungen und mit vollen Zuschauerrängen genießen können“, so der Oberbürgermeister.
Das Stadtmarketing und das Citymanagement haben sich rund um das Turnier einige Aktionen einfallen lassen, um ganz Bad Homburg in Tennis-Laune zu versetzen. Dazu wurde eigens auch eine neue Mitarbeiterin eingestellt: Hazel. Vielen ist das Eichhörnchen aus dem Kurpark bereits aus der Bad HomburGO App bekannt. Jetzt hat das putzige Eichhörnchen den Sprung von der virtuellen in die reale Welt gewagt und ist das neue offizielle Maskottchen der Stadt Bad Homburg.

Hazel on tour

Zum WTA-Turnier schlüpft das flauschige Stadtmaskottchen in ein schickes Tennisdress. In den kommenden Tagen wird Hazel dann einige Auftritte in Bad Homburg haben – sowohl auf dem Turniergelände als auch in der Innenstadt. Hier verteilt das Maskottchen Turniermagazine sowie Tennisbälle und Autogrammkarten. Außerdem hat Hazel einen Tanz passend zu den Bad Homburg Open einstudiert. „Wir arbeiten hier eng mit Tänzerinnen der Tanzschule Karabey zusammen“, erklärt „Hazel-Mama“ Ketty Urbani vom Stadtmarketing.
Das sympathische Eichhörnchen soll auch in Zukunft bei verschiedenen Veranstaltungen in der Stadt gute Laune verbreiten und für die eine oder andere Überraschung sorgen. Hazel ist ca. 1,95 m groß, hat einen kuscheligen hellbraunen Plüsch-Pelz und grüne Pling-Pling-Augen. Seit 2018 begleiten Hazel und ihr Kumpel Falco, der Wanderfalke, der sein Nest im Weißen Turm hat, alle Nutzerinnen und Nutzer der Bad HomburGO App auf einem interaktiven Stadtrundgang. Bei diesem virtuellen Spielespaß gibt es wissenswerte Details über die Kurstadt zu erfahren.

Schaufensteraktion für den Einzelhandel

Um den Einzelhandel nach den schweren zurückliegenden Monaten zu unterstützen, hat das Citymanagement eine Schaufensteraktion ins Leben gerufen, an dem sich die Homburger Gewerbetreibenden beteiligen können. Der Aktion liegt der Gedanke zu Grunde, das Tennisturnier auch in der Bad Homburger Innenstadt und in den Schaufenstern sichtbar zu machen. Den Gewerbetreibenden wurden kostenlos eine Reihe von Werbemittel zum Thema Tennis für ihre Schaufenster zur Verfügung gestellt. Dabei konnten die Händlerinnen und Händler zwischen diversen Werbemitteln zur Schaufensterdekoration und bunten Tennis-Motiven wählen.
„Die Schaufenster der Geschäfte sind ein wichtiger Baustein zur Steigerung der Attraktivität unserer Innenstadt und eine gute Möglichkeit, fehlende frequenzbringende Veranstaltungen zu kompensieren. Ich freue mich, dass sich viele Geschäfte an der Aktion beteiligen und wir das Turnier-Feeling so auch in die Innenstadt holen“, sagt Citymanagerin Tatjana Baric.

Fotopoints in der Innenstadt

Eine weitere Attraktion sind die Fotopoints: Das Stadtmarketing hat über die Fußgängerzone verteilt drei 3D-Fotopoints und drei 2D-Fotopoints an Schaufenstern installieren lassen. Hier können sich Passanten gegenseitig in lustigen, verrückten oder sportlichen Posen ablichten. In der oberen Louisenstraße auf Höhe des Marktplatzes findet sich eine Tennis-Barbie-Box, auf dem Waisenhaus steht ein Motiv mit einem Herz aus Tennisbällen parat und auf dem Kurhausvorplatz kann man sich mit Schläger in der Hand am Boris-Becker-Hecht versuchen. Zwischen Thomasstraße und Ferdinandstraße kann man sich zudem vor den Schaufenstern in einem Siegerkranz in Pose werfen oder sich ganz wörtlich Flügel verleihen.
OB Alexander Hetjes führt eine Boris-Becker-Hecht-Pose am Fotopoint vor. | © Jochen Reichwein/Stadt Bad Homburg
Wer sich bei den Fotos richtig Mühe gibt oder sich ein lustiges Motiv einfallen lässt, kann auch am Gewinnspiel des Stadtmarketings teilnehmen und hat so die Chance, einen von zehn Einkaufsgutscheinen in Höhe von 200 Euro zu gewinnen. Einfach ein besonderes Motiv an einem der Foto-Points schießen und dieses mit dem Hashtag #badhomburgopen versehen an den Facebook- oder den Instagram-Kanal der Stadt Bad Homburg schicken.
Außerdem wird an sämtlichen städtischen Fahnenmasten die Turnierflagge gehisst. Und für die kommenden Tage sind noch weitere Überraschungen rund um die Bad Homburg Open geplant. „Wir wollen mit unseren Aktionen sowohl das Turnier als auch unsere Gewerbetreibenden unterstützen. Ziel ist es, die positive Stimmung aufzugreifen und für ein unbeschwertes Lebens- und Einkaufsgefühl in der Innenstadt zu sorgen“, erklärt Nina Gerlach vom Stadtmarketing.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter