Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
Unterführungs-Graffiti „Am alten Wehr“ erstrahlt in neuem Glanze

Unterführungs-Graffiti „Am alten Wehr“ erstrahlt in neuem Glanze

Bad Homburg v. d. Höhe. Wer dieser Tage durch die Unterführung „Am alten Wehr“ an der U-Bahnendhaltestelle Gonzenheim gegangen ist, hat es bestimmt schon bemerkt: Das beidseitige Graffiti dort sieht aus wie neu! In der vergangenen Woche hat der Künstler Jan-Malte Strijek sein Werk im Auftrag der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe aufgefrischt. „Wir freuen uns, dass dieses prächtige Kunstwerk dank der Überarbeitung nun wieder seine volle Wirkung entfaltet“, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes.
Graffiti in der Unterführung "Am alten Wehr" | © Stadt Bad Homburg v. d. Höhe
Unterführungen sind meistens nicht die schönsten Orte in einer Stadt. Hinzu kommt, dass ihre Wände oft mit Schmierereien versehen werden. Das wiederum führt dazu, dass Menschen sich dort nicht mehr wohlfühlen und diese Durchgänge meiden. Um dem vorzubeugen, hatte die Stadt bereits 2018 ein großflächiges, künstlerisch hochwertiges Graffiti in der Unterführung „Am alten Wehr“ anbringen lassen. Zum einen sollte der Ort dadurch freundlicher und ansprechender wirken, zum anderen die kunstvolle Gestaltung der Wände andere „Farbenfreunde“ davon abhalten, sich dort ungebeten zu verewigen.

Viel positive Resonanz bereits während der Arbeit

Letzteres passierte dann leider doch, sodass die Stadt den Künstler bat, das Graffiti zu reinigen und zu erneuern. In diesem Zuge hat er auch eine Lack-Schutzschicht aufgetragen, die es möglich macht, eventuelle Schmierereien künftig leichter zu entfernen. Das wird dann vom Betriebshof übernommen. „Während meiner Erneuerungsarbeiten bin ich bereits von vielen Passantinnen und Passanten angesprochen worden, die sich darüber freuten, dass das Kunstwerk aufgefrischt und die Schmierereien entfernt werden“, so Strijek. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei rund 1700 Euro.

Symbol für vielfältige Stadtgesellschaft

Die Unterführung „Am Alten Wehr“ dient als Verbindung zwischen der U-Bahnstation und dem umliegenden Wohnviertel. Das hat der Künstler für sein Werk aufgegriffen. Es zeigt Menschen auf dem Weg zur Arbeit und bei der Freizeitgestaltung. Die Farbstränge stehen symbolisch für eine vielfältige Stadtgesellschaft mit unterschiedlichen (Lebens-)Wegen und Ausgangspunkten.
Bürgerinnen und Bürger, die Schmierereien im öffentlichen Raum entdecken, können diese gerne über den Mängelmelder an die Stadt oder direkt an Jasmin Beyer vom Produktbereich Straßenbau unter 06172 100-6616 oder jasmin.beyerbad-homburgde melden.
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter