Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Aktuelles
23.12.2014 Sanierung der VHS ist abgeschlossen

23.12.2014 Sanierung der VHS ist abgeschlossen

Die Sanierung der Volkhochschule ist so gut wie abgeschlossen. In den Weihnachtsferien werden nur noch letzte kleinere Arbeiten, wie etwa einige Fliesenarbeiten, ausgeführt.

„Mit den Maßnahmen an Fassade und Dach sind die zwei Gebäudeteile der VHS nun für die Zukunft gut gerüstet“, so Oberbürgermeister Michael Korwisi. Besonders wichtig war der Stadt aber, die Sanierung des Inneren zum Anlass zu nehmen, die Einrichtung für behinderte Menschen besser nutzbar zu machen.

Beim historischen Gebäudeteil, der 1877 als jüdisches Gemeindezentrum eingeweiht wurde, wurde die Sanierung mit der Denkmalpflege abgestimmt. Die Fassade wies Risse auf, die Dachholzverschalung war teilweise extrem verwittert, ebenso wie die Holzfenster. Die Dachflächenfenster waren undicht und mussten ausgetauscht werden. Für das Sandsteingesims musste ein Restaurierungskonzept erstellt werden. Die vorhandene Stilvertäfelung in den Büroräumen erhielt einen neuen Anstrich. Das Äußere des Gebäudes stellt sich nach der Sanierung nun so dar, wie es wohl im 19. Jahrhundert ausgesehen haben mag.

Auch der zweite moderne Gebäudeteil von 1986 war sanierungsbedürftig: Hier wurden die Fassade gestrichen und die Fensterbänke teilweise ausgewechselt. Das Dach musste gereinigt und an einigen Stellen repariert werden. Innen wurde nicht nur gestrichen und neuer Teppichboden verlegt, sondern auch umgebaut: Im Foyer haben die Besucher nun einen direkten Zugang zu den Getränkeautomaten und zum Kopierer. Die Verwaltung hat zusätzlich noch einen Büroraum bekommen. Die Werkstatt im Kellergeschoss erhielt eine neue Sanitäreinrichtung.

Das Behinderten-WC wurde vergrößert, komplett saniert und entspricht nunmehr den aktuellen Normen. Außerdem gibt es jetzt Stufenmarkierungen sowie taktile Beschilderungen aller sanitären Einrichtungen. Im Januar folgen dann noch neue und teilweise elektrisch betriebene Türöffner sowie der behindertengerechte Umbau des Aufzugs.

Der Innenhof wurde gereinigt, neu bepflanzt und mit neuen Sitzbänken ausgestattet. Die Außenwände in der Garage wurden gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgedichtet und die Geschoßdecke erhielt eine Wärmedämmung.

Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter