Sprungmarken
Dynamische Navigation anspringen
Volltextsuche
Seitenspalte anspringen
 

Internationaler Frauentag

Der internationale Frauentag findet jedes Jahr am 8. März statt.
Hier gibt's die Online-Veranstaltung "Who cares?!" auf Youtube zu sehen (Video öffnet sich beim Klick auf's Bild) | © Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Internationaler Frauentag 2022

Anlässlich des Internationalen Frauentags haben die kommunale Frauenbeauftragte der Stadt und das Bad Homburger FrauenNetzwerk zu der Online-Veranstaltung „Who cares?! Wege aus der Fürsorge-Falle“ am Samstag, 5. März 2022, von 15 bis 16.30 Uhr eingeladen.
Die Corona-Pandemie hat die mangelnde Wertschätzung und Unsichtbarkeit sowohl der bezahlten als auch unbezahlten Care-Arbeit einmal mehr sichtbar gemacht. Dabei wird prognostiziert, dass die personengebundenen Dienstleistungen im Gesundheits-, Erziehungs-, Sozial- und Pflegesektor im Jahr 2030 den mit Abstand größten Berufsbereich ausmachen werden. Diese systemrelevanten Berufe werden überwiegend von Frauen ausgeübt und sind oft von Arbeitsverdichtung, Überlastung und Personalmangel geprägt.
Ein Großteil der unbezahlten Care-Arbeit findet im häuslichen Bereich statt. Auch hier sind es überwiegend die Frauen, die sich um die menschlichen und sozialen Bedürfnisse wie Erziehung, Pflege, Betreuung, Haushalt und vieles mehr kümmern. Die Zeit, die sie dafür aufwenden – und das sind gut 50 Prozent mehr (!) als bei Männern – fehlt ihnen für die bezahlte Arbeit, mit immensen Auswirkungen auf ein existenzsicherndes Gehalt und die spätere Rente.
Was muss also passieren, damit die bezahlte als auch die unbezahlte Care-Arbeit fair und geschlechtergerecht wird? Darüber soll mit den Podiumsgästen gesprochen werden.

Kontakt und Anmeldungen bis Donnerstag, 3. März 2022 unter gaby.pilgrimbad-homburgde oder Tel. 06172 100-3002. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vorab einen Link zum Webtalk.

Programm

  • Begrüßung und Einführung
    Gaby Pilgrim - Kommunale Frauenbeauftragte, Bad Homburg v. d. Höhe, Lucia Lewalter-Schoor - Stadträtin, Bad Homburg v. d. Höhe
  • Podium
    Moderation - Britta Baas, Journalistin
  • "Die Last der Verantwortung oder wie gerechte Arbeitsteilung in der Familie gelingen kann"
    Britta Reinhardt - Coach
  • "Unternehmenssicht work-life-balance: Väter werden die Vereinbarkeitsmodelle der Zukunft prägen"
    Volker Baisch - Geschäftsführer Väter gGmbH
  • "Gute und faire Bedingungen in der betrieblichen Care-Arbeit. Was braucht es dazu?"
    Kathrin Seefeldt - Pflegedienstleitung der Hochtaunus-Kliniken
  • "Mind the Gap! Der Weg zur finanzielllen Gleichstellung"
    Dr. Birgit Happel - Geldbiografien

Allgemeines zum Internationalen Frauentag

Frauenorganisationen in der ganzen Welt feiern den Weltfrauentag

Die Idee zum Weltfrauentag hatte die deutsche Frauenrechtlerin Klara Zetkin schon 1910. Am 19. März 1911 wurde der erste Weltfrauentag gefeiert. Mehr als eine Million Frauen zogen in Deutschland mit der Forderung „Heraus mit dem Wahlrecht“ auf die Straße. 1921 wurde der Weltfrauentag auf den 8. März gelegt. Auch heute noch ist er ein wichtiger Tag, an dem auf vielfältige Weise - mit Veranstaltungen, Aktionen und Demonstrationen - auf Verletzungen von Frauenrechten aufmerksam gemacht und auf Ungleichheiten gezeigt wird. Auch in Bad Homburg nutzen die Frauen diesen Tag, um mit verschiedenen öffentlichen Aktionen und Veranstaltungen die Themen Gleichstellung und Chancengleichheit von Männern und Frauen in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Veranstaltungen der letzten Jahre

© Stadtverwaltung

Broschüre zum Weltfrauentag 2021 - Gleichstellung jetzt

Mit unserer Aktion, am 2. März 2021 die unter dem Motto Gleichstellung jetzt! steht, wollen wir Sie auf der Louisenstraße auf Aktionstage und die gleichstellungspolitischen Themen aufmerksam machen. Unsere Broschüre hält dazu viele spannende Informationen für Sie bereit.
Einladungsflyer

Internationaler Frauentag 2020

Wir wollen der Frage nachgehen, ob und wenn ja wie sich die Rollenbilder von Frauen und Männern, von Mädchen und Jungen geändert haben, wollen beleuchten, welche Maßnahmen und Gesetzesregelungen (z.B. Elterngeld- und Elternzeitgesetz) gegriffen haben, wollen über Aushandlungsprozesse in jungen Familien mit Kindern sprechen und fragen, an welchen Stellen es weitere Hebel für Änderungen in Richtung Gleichstellung gibt. Dazu laden wir Sie herzlich ein! Diskutieren Sie mit und bringen Sie Ihre Erfahrungen ein!

Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Rathaus
Rathausplatz 1
61343 Bad Homburg v. d. Höhe
Stadtplan:
Kartenansicht
Fahrplanauskunft:
ÖPNV-Informationen
Telefon:
06172 100-3002
Telefax:
06172 100-1061
E-Mail:
gaby.pilgrimbad-homburgde
Volltextsuche

Online-Rathaus

  • Dienstleistungen
  • Formulare
  • mehr...

Lebenssituationen

  • Heirat
  • Geburt
  • mehr...

Bad Homburg für...

  • Familien
  • Ältere Menschen
  • mehr...
  • Stadt Bad Homburg auf facebook
  • Stadt Bad Homburg twitter

Diese Webseite verwendet Cookies

Cookie-Nutzungshinweis

Wir verwenden auf bad-homburg.de ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird anonymisiert das Webanalysetool Matomo verwandt.
Weitere Informationen zur Anpassung der Datenschutzeinstellungen finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Hinweise zum Datenschutz

Matomo-Nutzungshinweis

Sie haben hier die Möglichkeit, der Nutzung von Trackingtechniken durch das Statistik-Tool Matomo zu widersprechen.

Matomo Data privacy